SPD Ranstadt will Kinderbetreuung stärker ausbauen.

Veröffentlicht am 03.09.2008 in Presse

Angebote für Kinderbetreuung unter 3 Jahren sollen ausgebaut werden

Im Zuge des Bundesprogramms „Ausbau der Betreuung von unter Dreijährigen“ möchte die SPD Fraktion Ranstadt auch die Kinderbetreuung der Gemeinde Ranstadt weiter ausbauen. So kann die Gemeinde zur Schaffung entsprechender Räumlichkeiten Investitionsmittel erhalten. Es können damit Neu- und Erweiterungsmaßnahmen oder Um – und Ausbaumaßnahmen finanziert werden.
Zunächst soll durch Umwandlung von Kindergartenplätzen eine Betreuung von 2-3 Jährigen sichergestellt werden.
Dazu ist ein neues Kindergartenkonzept erforderlich, da der Übergang von der Familie in den Kindergarten gerade für Zweijährige eine große Herausforderung darstellt.
Die Sozialdemokraten wollen auch für die Tagespflege mehr Werbung machen.
Gemeinsame Bildung und Erziehung der Kleinkinder fördert deren Fähigkeiten und ermöglicht den Eltern die Berufstätigkeit“, so SPD-Fraktionsvorsitzende Cäcilia Reichert-Dietzel weiter. Eltern müssen sich darauf verlassen können, dass ihr Kind gut betreut ist. Den Ranstädter Sozialdemokraten ist daran gelegen, dass nachhaltig und dauerhaft gemeinsam mit den Erzieherin und Eltern ein Betreuungskonzept für unter Dreijährige geschaffen wird. „Wir wollen das unsere Gemeinde für Familienfreundlichkeit und Verlässlichkeit steht“, so Reichert-Dietzel abschließend.